Hier gibt es die besten Bewerbungstipps

Ehe man in ein Bewerbungsgespräch startet, sollte man sich gründlich informieren und gut vorbereitet sein, damit man davor nicht ganz so gestresst ist. Sobald man dann die Einladung zum Gespräch bestätigt, beginnt die Planung. Unterzeitarbeit24.de gibt es gute Tipps zu dem Thema.

Besonders wichtig ist die Anfahrt und die Reise. Bei der Reiseplanung sollte man immer einen Puffer einplanen, weil man schnell mal in den Stau kommen kann oder der Zug eine Verspätung hat. Zudem sollte man sich rechtzeitig überlegen, wo man übernachtet, damit das Ganze nicht so teuer wird. Man kann auch bei der Personalabteilung nachfragen, inwiefern das Unternehmen die Kosten für die Anreise übernimmt. Der nächste Schritt besteht dann darin, ein angemessenes Outfit zu planen. Hierzu sollte man den Dresscode der Firma genau kennen. Bei Versicherungen oder Banken ist das alles ganz einfach, wohingegen in Werbeagenturen und im Marketing eher auf etwas Legereres gesetzt werden sollte.

Man sollte seine Kleidung vor dem Termin zusammenstellen und gucken, ob man sich darin wohlfühlt. Zudem sollte man auf eine ordentliche Frisur und gepflegte Fingernägel achten, weil der Gesamteindruck einfach unheimlich wichtig ist. Parfum, Make-Up und Schmuck sollte man nur ganz legere halten. Auch der Ausschnitt sollte nicht zu tief sein. Es kommt natürlich nicht nur auf das Outfit an, sondern auch darauf, wie man die Kleidung trägt. Man muss auf eine Körperspannung achten, sodass der Rücken stets gerade ist und die Brust rausgestreckt wird. Der Gesamteindruck wird das Auftreten und die Körpersprache ebenfalls bestimmen. Generell sollte man stets höflich bleiben und lächeln.

Das Benehmen ist nämlich ein wichtiger Faktor bei der Beurteilung der Persönlichkeit. Beim Vorstellungsgespräch kann es immer vorkommen, dass es nicht ganz so toll läuft und man einstecken muss aber auch dann sollte man kritikfähig bleiben und sich nett verabschieden. Sollte man etwas zu trinken angeboten bekommen, kann man es natürlich annehmen. Ideal wäre Wasser ohne Kohlensäure, damit es zu keinem Aufstoßer kommt. Bei einem trockenen Hals kann man dann aber auch mal einen Schluck zu sich nehmen. Das Glas Wasser kann dann oft die Rettung darstellen und zudem kann man sich Zeit verschaffen, um zu antworten. Das Glas sollte nicht direkt zwischen einen selbst und den Gesprächspartner gestellt werden, weil das wie eine Barriere wirkt. Generell sollte es eher etwas seitlich abgestellt werden. Man sollte auch langsam und deutlich sprechen anstatt sich zu beeilen. Zu guter Letzt sollte man im Hier und Jetzt sein Gegenüber spiegeln, weil das sympathisch wirkt. Wenn er lacht, sollte man zum Beispiel auch lachen.

Auch interessant...